Dienstag, 22. August 2006

Hoch das Feld und hoch die Tassen

Dienstag abend. Wird langsam dunkel, auf dem Balkon stehen zwei einsame Stühle, deren Füllung recht bald erfolgen wird. Der eine mit Bierhalter, der andere ohne... Den kriegt der Jens
Über dem Geländer hängt das Zelt, nach langer Zeit endlich trocken, muss seine Entzugserscheinungen auch ohne Heringe bekämpfen

Zeichen eines wunderschönen Wochenendes - Highfield war...
o Mucke
o Leute
o Stimmung ( wegen der Mucke und den Leuten )

Die Wörter GEILE, ABGEFAHRENE und/oder TOLLE sind dabei wahlweise voranzustellen....

Freitag
Nachdem wir um 12 endlich angekommen waren, gings erstmal los mit Zeltbauen bei feinstem Regenwetter. Super! Kurz dannach spülte aber das erste Blechbrötchen die Kehle ( echtes 5,0 )

Die Eichsfelder Jungs, Tim & Barbara waren fast vollständig angereist, und Hendrik, Stefan und Co. waren auch am Start. Zu unserem Konvoi gehörten Claudia, Naddel, Da Funkmasta, Christian& meinereiner. Zu vermelden gab es somit einen neuen Pavillion-Rekord (5!) und mindestens 30 dazugehörige Leute. Was spassig klingt, war auch so. Daher wurden die ersten Bands auch entspannt im Stuhl (ein Wort, was bei jedem Festival in diverser anderer Wortvariante viiiiiiiiiiel zu oft Gesprächsthema ist)
War dann bei "Panic! at the disco", gefolgt von "Coheed & Gambria" (die eigentlich sehr geil waren, aber ihr 60min line-up aus gefühlten 2 Liedern bestand). Danach die Beatsteaks... Einfach nur geil, ich war die ganze Zeit gequetscht in Reihe 2 und eimfach total glücklich.... Gut man hatte andauernd schweissnasse Dreads im Gesicht, wo man sich fragte, ob die Frisur schon vorm Konzert so war, oder hat am Boden gelegen, aber trotzdem sehr geil! Highlight: Cover von "Sabotage"
Haben dann oben noch lange rumgesesen, war dieses Jahr gar nicht im Titti Twister.

Samstag
Der Hammertag, zumindest vom Line-up.... Und den Randgeschichten.... Kiste morgens im Stuhl draussen gepennt, Stefan irgendwo im Freien in nem Gang.... (der Herr Weiland war eh sehr gut unterwegs das Wochenende, die Jungs haben den wodka Kistenweise der leber als Opfer vorgeworfen.... Christian war nachmittags AUF der Bühne (besoffen über den Zaun geklettert), hat ne Band angesagt und wurde erst im Catering erwischt... Wie geil.... Musik war natürlich auch, erst zu Danko Jones runter, der sich 45 min selbst beweihräuchert hat (wenn auch sehr witzig, als er am erde die erste reihe mit Mineralwasser gesegnet hat :-D)
Dann mit Tüten im Gepäck zum Fettigen Brot (colle show!) und Seeed (gewohnt geil, in rot) und dann.... Unwetter....
Klitschnass, verschlammt... Und dadurch leider die Kaiser Chiefs verpasst.... Fuck! Aber zum Glück war dann auch ner Stunde wieder alles vorbei, die Zelte hilten das Gröbste ab und die Helden konnten wieder aus der Schlammgrube heraus bejubelt werden... Tolle Atmoshäre, tolle Show, sogar richtig rockig und mit Handtuch an Judith's Gitarre zwecks Kugelgrippe (da hat der Pola wohl das "gekommen, um zu bleiben" etwas wörtlich genommen) Kiste hat dann nachts noch ein einschneidendes Erlebnis und ist das (zum Glück) lebende Beispile für Glasverbot auf dem Gelände... Krass, die beiden Sanis Naddel und Miri konnten ihr Erste Hilfe Wissen glücklicherweise einsetzen...

Sonntag
Der letzte Tag war dann aquch noch mal richtig schick, die Leute sahen auch inzwischen alle aus, als wäre es IHR letzter... Bands waren nachmitttags "TV on the Radio" (sehr geil, reinhören!!!) und Cluseo (der bei einem Altersdurchschnitt von 15 erstmal seine 2 Kifferlieder gespielt hat... lol)... Abends gabs dann Mando Diao auf die Ohren, die leider leise, aber dafür lauter geile Lieder abgebrannt haben... Über der Bühne gab es dann passend dazu einen perfekten Regenbogen... Die Sportfreunde davor hab ich mir mal geschenkt, ich sage nur "Mein Freund ist aus Leder"....Muss echt nicht sein.... Auch wenn ich die Jungs ansonsten nicht verkehrt finde... Das Highlight des abends waren Masssive Attack... Wahnsinn, im Liegen diese band hören zu können, eine Sache weniger, die ich in meinem Leben haben will... Und das ganze durch die Grüne Brille btrachtet, einfach nur abgefahren...Danke!!!!!!! Sehr geil war auch Onkel Kiste mit Gummi-Stahlhelm *rofl* Leider sind den Tag schon viele von uns wieder gefahren, die arbeiten mussten oder denen es nicht so gut ging, das WE müsste 3 Tage haben...

Montag

Aufbruchtag.... Also die richtige Zeit für alle Idioten, ihren Restalkohol in Muskelkraft zu stecken, um Dixis umzuwerfen, rumzumüllen und alles abzubrennen, was einem Gpsy noch als Zuhause dienen könnte... Schöne Sache, wenn man beim Zeltabbauen in einer Giftgas-Wolke stehen darf, errinnerte mich an meine Jugend in Tschernobyl.... Naja, war übel windig den Tag, Opfer waren 2 sehr tapfere Pavillions, aber die Mission zählt ja vorallem... Dann gings mit Zwischenstop bei Burger King nach Hause, um die müden dreckigen Kadaver in die Sandstrahlanlage zu hieven und die Klamotten in die Waschmaschine zu stellen....
Highfield rulez!

Kommentare:

martin hat gesagt…

...welch wohlige zeilen herr weinrich! da kotzt man doch gleich nochmal ab, dass man nicht dabei war ;-) sehr geile story mit christian und der ansage ;-)))

gruesse gehen raus
der martin

sanitäter-mue hat gesagt…

und ich war dabei,..!! yeah,...

Anonym hat gesagt…

p.s brauche fotos,...kihi