Dienstag, 2. Dezember 2008

03.12.08 | Get Well Soon - I sold my hands for food so please feed me

Glücklich und egal. Kaum ein anderes Wortpaar kann meine momentane Stimmung besser wieder geben. Schuld daran ist das eben erlebte Konzert der fantastischen "Get Well Soon" in der Schaubühne Lindenfels mit dem Jenser ....

Allein die Location ist ja schon ziemlich cool, und diesmal war sie noch mit Ballons dekoriert, die für das Lichtkonzept sorgten... Die Kinositzreihen standen auch noch, so dass ich das Konzert komplett im Sitzen genießen konnte, was absolut gigantisch bei dieser Musik ist (wenn man nicht gerade liegen kann (und eine Sportzigarette zur Hand hat)). Vorband waren Port O'Brien, eine ziemlich abgefahrene Indie-Folk-Whatever-Hilliebilly Kapelle war. Hört es euch mal an, klingt gar nicht so schlecht, schick zum Runterkommen und als Warmup für Konstantin Gropper und Band.

Ich durfte ja bereits beim Immergut dieses Jahres in den Genuß dieser Musik kommen und war schon damals sehr verzaubert. Dieses Gefühl konnte auch der heutige Abend wieder erzeugen, ich fühlte mich bei einigen Liedern wie in der Schlussszene von "Fight Club" - man beobachtet die komplette Zerstörung in der Ferne und ist gebannt und glücklich im Jetzt und Hier... Gitarren, Keyboard, Schlagzeug, Trompete, Yxilophon, Geige, Becken, Windspiele, Klanghölzer und eine tolle Stimme... die Aufzählung ist so lang wie schön...

Bitte mehr davon!


(YouTube DirectHandverkauf)

< MySpace >
< Home > (lohnt sich!!!)

P.S. Check out the Born Slippy RMX

Kommentare:

Peter aus Reihe 1 hat gesagt…

Was ist ein "Yxilophon", Onkel?

G-u-n-n-i hat gesagt…

Du, der stänkert!

LASSE hat gesagt…

Wer? ICH? Darf man denn nicht mal mehr Fragen stellen?

Bastian Sick hat gesagt…

Uups... und wenn das nun ein Freudscher Verschreiber war... was ehißt das dann... *grübel*