Mittwoch, 7. November 2007

Bandnudeln

Meinereiner darf ja seit Montag morgen am Band so richtig eigenhändig Autos bauen. Das heißt, jeden Tag um halb fünf (!!!!!!!!!!!!!!) aus den Federn (die meistens gerade erst belegt wurden), die schicke Lackhose nebst hellblauem Shirt an, in die Sicherheitsschuhe und los. Und immer weiter auf mich selber einreden, dass ich schon wach bin * gähn *
(Quelle Bild: ttp://www.7-forum.com/)


Ist ne spitzen Erfahrung, lehrt mich aber, das nicht dauerhaft machen zu können... Sofern man es sich aussuchen kann. Ansonsten erweitert das wie bereits gesagt gewaltig den eigenen Horizont, hat noch mehr Respekt vonr den Menschen, die das tagtäglich machen, und macht mich irgendwie noch ein Stück weit zu einem aktiverem Anteil an dem fertigen Auto am Ende. Bewegen kann ich mich auch schon wieder einigermaßen, ich wußte gar nicht, wie übel man in den Händen Muskelkater haben kann :-) Dafür bin ich kopfmäßig nicht so ausgebrannt, nur dass das auch bloß nix nützt wenn du total fertig einpennst.

Da ich ja normalerweise eine freie Arbeitsgestaltung habe, mich selbst organisieren und priorisieren kann, ist so etwas schon eine riesen Umstellung, jeder Handgriff muss passen, ansonsten kann der Kollege im nächsten Takt nix machen... Da kommt man schon ganz schön ins Schwitzen ab und zu... grade ich mit meinen zwei linken Hoden Händen und zehn Daumen... Das ganze geht noch bis einschließlich Freitag, wird aber sicher nicht das letzte Mal gewesen sein.

So, Ende. Weitermachen. Los, los.

Kommentare:

grebi.a hat gesagt…

Diese Welt kann so grausam sein...

Jens hat gesagt…

jajajaaa da bekommt man einen ganz anderen Blick für die Sachen die man so bewertet und die man sich für "DIE da unten" ausdenkt. Aber unsere Jugend ist auch nicht mehr das was sie einmal war - am Freitag ist schon Schluß!??? - früher ging dieser Einsatz mindestens 2 Wochen. Warum? Es ist auch noch ganz lehrreich mal 2 unterschiedliche Schichten mitzubekommen und wie krass der Unterschied sein kann. Aber es sah sehr gut aus, wie du dich geschlagen hast.

Da Funkmasta